London calling – Teil 2

London war einfach so schön, da hatte ich ja beim letzten Besuch direkt vor Ort schon wieder neue Pläne geschmiedet.

Jetzt war es wieder so weit, diesmal mit Annelie, Alex und Jimmy Eat World 😀


Gleich nach der Ankunft hab ich mich auf den Weg nach Lego in Slough gemacht, um Annelie von der Arbeit abzuholen.

Als erstes stand Soho samt Lomography Gallery Store Central London und Workshop mit der neuen Sprocket Rocket auf unserer Liste. Schönes Teil! Fröhlich lomographierend zogen wir durch London: Zum Piccadilly Circus, weiter nach Notting Hill zum Portobello Market (Leicas und Hasselblad, mein armes Herz) bis hin zur Hummingbird Bakery (verdammt lecker!).

Natürlich landeten wir abends in einem Pub in Covent Garden.


Beim letzten Mal hat mir Camden so gut gefallen, dass es auch dieses Mal nicht fehlen durfte. Auch hier war ich wieder sehr erfolgreich. Nicht nur klamotten-technisch, nein, nen Umsonst-Haarschnitt gabs noch oben drauf. Und das war nicht einfach nur Haare schneiden, das war Action-Friseur inkl 1 Stunde lang Haare durchwuscheln *rawww*


Am nächsten Abend hies es dann: Jimmy Eat World @ Brixton Academy.

Ich hatte eigentlich nur so ein 2.ter Rang Sitzticket, aber Annelie hat mich unten reingeschmuggelt. Ein tolles Konzert! Sehr intensiv. Im Anschluss sind wir noch mit Alex und Henry (von Sparkadia) was trinken gegangen und dann war nach 4 Tagen der Trip auch schon wieder zu Ende…….sehr schade, aber ich flieg so schnell wie möglich wieder hin!


 

_ Mehr Fotos mit der Sprocket Rocket, Colorsplash, LC-A+ und LC-A bei flickr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s