Star FM Osterfeuer, Berlin

Star FM Osterfeuer @ Kesselhaus, Berlin // 12.04.2009
Mit Disco Ensemble, 5Bugs und Wirtz


Zu Beginn gab es ein paar organisatorische Schwierigkeiten. Zunächst hieß es, es gibt keinen Fotopass, dann gabs doch einen, aber die Frage nach einem Fotograben wurde ganz klar verneint. Nun gut, vielleicht heißts in Berlin auch einfach anders…
Tatsache ist: es gab einen – deshalb könnt ihr euch auch hier ein paar nette Fotos anschauen.


Ansonsten kann man der Veranstaltung eigentlich nur positives abgewinnen:
Eine zügige Abwicklung am Eingang erfreute sowohl Besucher als auch Securities.
Die Location an sich war recht gemütlich. Den Tanzwütigen bot der Innenraum genug Platz, den etwas zurückhaltenderen Leuten bot die Empore Platz. Ein kleiner Teil konnte sogar an ein paar wenigen Tischen auf eben dieser Empore das Konzert gemütlich mit Bier (oder ohne) mitverfolgen.


Nach dem Einlass brauchte man auch nicht lange warten und schon kam man in den Genuss der ersten Klänge des Singer/Songwriters WIRTZ aus Frankfurt inklusive Band. Der Deutsch-Rocker gab so einige Stücke seiner Platte „11 Zeugen“ zum Besten, darunter natürlich auch die Singles „Ne Weile her“ und „Keine Angst“. Nach ein paar Problemen, wie z.B. eine gerissene Gitarrensaite und knapp 45 Minuten war das Set auch schon wieder vorbei.



Die Umbaupause wurde dank T-Shirt Kanone und weiteren Oster-Goodies (Schlüsselbänder und Kondome, was für eine Mischung) gut überbrückt.


Kaum war das Gebrüll nach T-Shirts verebbt enterten auch schon die Lokalhelden von 5BUGS die Bühne. Die 8 Jahre Bühnenerfahrung merkte man Chris und Co. durchaus an. Es hagelte einen Kracher nach dem anderen, natürlich inklusive aktueller Single „Wake me after Midnight“. Dem Publikum bot sich eine gut gemischte Setlist, auch wenn diese etwas „Best off“-lastig erschien. Nein, dabei handelt es sich nicht um ein „Best off“ im klassischen Sinne, sondern um das aktuelle Studioalbum der Jungs (VÖ: 23.01.2009). Demnach verständlich, dass die neuen Songs im Vordergrund standen. Auch ein Cover durfte nicht fehlen „I Love Rock N Roll“ – ja wir doch auch! „Dankeschön!“ schallt es von der Bühne. „Bitteschön!“ die prompte Antwort. So schön kann Interaktion mit dem Publikum sein. Besagtes sang, klatschte und moshte sich fleißig mit durchs Set. Aber auch dieses Set ging dann nach knapp 45 Minuten zu Ende und die 5 Jungs machten Platz für eine weitere Runde T-Shirt Kanone und den Redaktionslieblingen von DISCO ENSEMBLE aus Finnland.



Diese kannten kein erbarmen. Gleich zu Beginn gab’s mit „Threat Letter Typewriter“, „Drop Dead Casanova“ und „Bad Luck Charm“ ordentlich was auf die Ohren. Auch hier bot sich dem Publikum eine gut gemischte Setlist mit mehr Gewicht auf dem 3. aktuellen Album „Magic Recoveries“. Es waren erstaunlich viele Fans angereist, welche die Band so lautstark und textsicher unterstützte, dass Sänger Miikka das ein oder andere Mal das Publikum mitsingen ließ. Auch Mikroverluste seinerseits taten der Show keinen Abbruch. Gut gelaunte und überdrehte Finnen (ob dies wohl an dem vielen Sonnenschein in Berlin lag…) lieferten eine äußerst energiegeladene Show. So dass am Ende auf beiden Seiten nur glückliche und verschwitzte Gesichter auszumachen waren. Trotz quasi „Headliner-Funktion“ fand das Set mit dem zerstörerischen „Stun Gun“ leider schon nach einer knappen Stunde das Ende. Wegen der knappen Spielzeit wurde auch leider auf Material, der am 01. Mai erscheinenden, EP „Back on the MF Street“ verzichtet (VÖ Finnland: 22. April 2009, schon jetzt im Shop vorbestellten und Titeltrack auf MySpace anhören).
Schade, aber vielleicht dann beim nächsten Mal…
z.b. hier:
Devil Side Festival in Duisburg am 28. Juni 2009
Rock am Bach Festival in Merzig am 10. Juli 2009
Eier mit Speck Festival in Viersen am 24. Juli 2009
Omas Teich Festival in Großefehn am 25. Juli 2009
Altheimer Open Air in Altheim am 31. Juli 2009


Für all Diejenigen, die immer noch über genug Energie verfügten, bot das gesamte Gelände der Kulturbrauerei auf 8 Floors eine einzige, riesige Aftershowparty.
Da war wohl für jeden etwas dabei.



Setlist
5Bugs:
01. Maybe tomorrow
02. Visions
03. The Fiction
04. In Between
05. Fighting
06. Inside of me
07. Welcome to Reality
08. A Secret
09. Wake me
10. We Stop at Nothing
11. I Love Rock N Roll (Cover)
12. Appetite
________________________________

Disco Ensemble:
01. Threat Letter Typewriter
02. Drop Dead Casanova
03. Bad Luck Charm
04. We Can Stop Whenever We Want
05. Worst Night Out
06. We Might Fall Apart
07. So Long Sisters
08. Headphones
09. Black Euro
————-
10. Magic Recoveries
11. Beacon
12. Stun Gun


_ Alle Fotos zum Abend
_ Originalartikel erschienen auf www.bizarre-radio.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s